Parkett Klammern

Parkett Klammern: Lohnt es sich, Parkett schwimmend zu verlegen?

Man kann Parkett vollflächig verklebt, auf einer Holzkonstruktion, schwimmend mit einer Klickverbindung oder schwimmend mit Parkett Klammern verlegen: Jeder Experte hat seine eigene Methode, Parkett zu verlegen. Während früher Holzkonstruktionen oder der Einsatz von Kleber weit verbreitet waren, setzen heutzutage immer mehr auf eine schwimmende Verlegung. Wenn es sich nicht grade um Fertigparkett mit einer Klickverbindung handelt, kommen dafür Parkett Klammern aus Metall zum Einsatz.

Parkett schneller verlegen mit Parkett Klammern

Die schwimmende Verlegung ist auch für Laien geeignet, die ohne großen Aufwand Ihren eigenen Parkettboden verlegen wollen. Während viele Hersteller hauptsächlich Parkett herstellen, das ähnlich wie Laminat mit einer praktischen Klickverbindung ausgestattet ist, setzen andere immer noch auf klassische Dielen, die mit Metallklammern verbunden werden.

Das ist besonders praktisch, da das Parkett so besonders schnell verlegt ist. Außerdem können Sie den Boden direkt nutzen und müssen nicht warten, bis der Kleber trocken ist. Obwohl Parkettkleber in den meisten Fällen wohngesund und absolut unbedenklich ist, kann er grade bei Allergikern Nebenwirkungen hervorrufen. Schwimmend verlegtes Parkett hingegen ist auch für Allergiker geeignet.

Sie brauchen ab und zu eine Veränderung oder müssen eine Diele austauschen? Lösen Sie die Parkett Klammern und nehmen Sie die schwimmend verlegten Dielen einfach heraus.

Setzen Sie am besten auf einen Fachmann

Metallklammern bringen leider den Nachteil mit sich, dass Sie sich bei einer nicht fachgerechten Anbringung schnell lösen können. Deshalb raten wir Ihnen dazu, auf die Erfahrung eines kompetenten Handwerkers zu setzen. Nur so können Sie garantieren, dass der Boden Ihnen auch noch nach vielen Jahren Freude bereitet.